Home Vita Foto Video Künstlerische Tätigkeiten Seminare Kontakt Impressum
Home Vita Foto Video Künstlerische Tätigkeiten Seminare Kontakt Impressum
Wie kommt das Salz ins Meer  von Brigitte Schwaiger Regie / Produktion: H. Starlinger | ARGEkultur | Österreichtournee Fotos: Stefan Karlhuber/Hildegard Starlinger C___Sound__mp3__Audiofile_Mono.mp3


Pressestimmen

(…) Ein hochkonzentrierter, starker Abend.

(…) bemerkenswerte Wandlungsfähigkeit in der Skizzierung einzelner Figuren und messerscharfer individueller Konsequenz. (…) punktgenaue Soundkulisse (…)

                                                                                                                     Salzburger Nachrichten 4.Feb.2013


Hildegard Starlinger hat diese Sozialstudie (...) mit viel Witz und Ironie inszeniert. Der tiefsinnige, aber auch unterhaltsame 80 minütige Monolog begeisterte das Publikum (…)

(…) Josè Elias schafft es, für die verschiedenen Seelenzustände die jeweils richtigen Töne auf den unterschiedlichsten Instrumenten – inklusive Kochtöpfe – zu treffen.(…)

(…)Anna Morawetz überzeugt durch enorme Wandlungsfähigkeit. (…)

                                                                         Dorfzeitung  28.Jän.2013


(…)Eine zu Recht bejubelte Bühnenfassung in der Regie von Hildegard Starlinger (…)Eine brillante Soloperformance (…) aber auch scharfe Ironie und bitteren Witz jongliert Anna Morawetz mit der Schnelligkeit und Präzision einer Artistin. Einer Wortartistin. Schwester Schwaigers Testament hätte keine bessere Exekutorin bekommen können. Nicht nur die schauspielerische Leistung von Anna Morawetz war bestechend. Der Percussionist José Fernando Elias (…) hat der Sprache eine zusätzliche musikalische Qualität verliehen.    

                                                                                                                                Drehpunktkultur 24.Jän.2013  

Beitrag Radiofabrik: http://cba.fro.at/68827



Meinungen von ZuseherInnen:

Wir waren sehr beeindruckt.

Die vielfältige Symbolsprache, die tolle Leistung von Anna und die interessante musikalische Begleitung hat mich und auch die anderen total in den Bann gezogen.

Starker Text, interessante Ideen und super Musik. Gratuliere Herzlich!

Ausgeklügeltes Timing im Stück - ein wunderschöner Tonus, ganz klar in der Aussage

Wow, so gelungen!

Ich war begeistert und sehr berührt (...)

So viele gute Ideen (...)

Es regt zum Nachdenken an, so viel Wahrheit (...)



Eine tragisch-komische Achterbahnfahrt durch die intimsten Erlebnisse einer Frau


Eine Frau ohne Mann, was ist das schon? Also Hochzeit! Was bedeutet da ein Seitensprung, was machen so kleine Sticheleien und Drohungen schon aus? Vater sagt, Rolf ist ein anständiger und tüchtiger Bursche, Mutter sagt, auf Rolf kann ich stolz sein, Großmutter sagt, das wichtigste ist eine gutbürgerliche Verbindung… So viele Leute die uns nicht mögen haben uns Glück gewünscht. Jetzt müssen wir glücklich werden. Es geht gar nicht anders.


Regie/Produktion: Hildegard Starlinger

Schauspiel: Anna Morawetz   

Percussion/Komposition: José Fernando Elias

Bühnenfassung: Hildegard Starlinger, Anna Morawetz

Bühne/Kostüme: Hilde Böhm, Alois Ellmauer

Technik: Gunther Seiser


Dauer: ca. 80 min


Premiere: 2013 ARGEkultur / Salzburg,  www.argekultur.at

Wiederaufnahme 2014  Gastspiele in  Wien, Linz, …
















Veranstalter

INFO ALS PDF

ALS MOBILDE PRODUKTION BUCHBAR INFO ALS PDF